GO-Box tauschen oder zurückgeben

GO-Box tauschen

Holen Sie rechtzeitig eine neue GO-Box

GO-Boxen haben eine gewisse Lebensdauer und müssen vor deren Ablauf getauscht werden. Der Tausch ist kostenlos.

Wenn sich die Lebensdauer Ihrer GO-Box dem Ende zuneigt, ertönen beim Durchfahren der Mautportale zwei kurze akustische Signale. Eine GO-Box können Sie an jeder GO-Vertriebsstelle tauschen.

Tipp: Wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse bekanntgegeben haben, werden Sie von uns per E-Mail erinnert, die GO-Box zu tauschen (bei Post-Pay-GO-Boxen).

Ab Ausgabe gibt es eine fünfjährige Garantie für die volle Funktionsfähigkeit der GO-Box. Alle innerhalb dieser Frist auftretenden Funktionsstörungen der GO-Box werden von der ASFINAG durch Austausch der GO-Box behoben.

Eine fehlerhafte GO-Box kann auch während der Verwendung – also vor Ablauf der fünf Jahre – ausgetauscht werden.

Zwei Monate vor Ablauf der Gültigkeitsdauer wird die GO-Box automatisch zurückgerufen. Die GO-Box gibt in solchen Fällen beim Durchfahren einer Mautabbuchungsstelle ein zweimaliges Warnsignal ab, den sogenannten "Service Beep".

Wenn die Leuchtanzeigen nicht mehr funktionieren, ist die Batterie in der GO-Box leer. Die Batterie kann nicht separat ausgetauscht werden. Tauschen Sie die GO-Box an einer GO-Vertriebsstelle kostenlos gegen eine neue aus. Alte Fahrzeuggeräte gehen an die ASFINAG zurück und werden recycelt.

Sie werden durch einen zweimaligen Signalton der GO-Box, den „Service Beep“, aufgefordert, eine GO-Vertriebsstelle aufzusuchen. An der GO-Vertriebsstelle werden Sie darüber informiert, dass der Austausch der GO-Box erforderlich ist.

Zusätzlich informieren wir Sie per E-Mail, sofern eine gültige E-Mail-Adresse bekanntgegeben wurde, und in unserem SelfCare-Portal über die Notwendigkeit eines GO-Box-Tausches.

Ja. Beim GO-Box-Tausch wird das vorhandene Pre-Pay-Guthaben von der alten auf die neue GO-Box umgebucht.

Nein. Das System erkennt, zu welchem Zeitpunkt eine GO-Box getauscht werden soll. Sie werden bei jeder GO-Box einzeln informiert.

Nein. Wenn die GO-Box noch während ihrer Gültigkeitsdauer getauscht wird, fällt keine erneute Bearbeitungsgebühr an.

  • Überprüfen Sie die Daten auf Ihren Kundenbelegen. Sollten die Daten nicht korrekt sein, lassen Sie sie umgehend an der GO-Vertriebsstelle korrigieren.
  • Montieren Sie die GO-Box korrekt.
  • Stellen Sie die richtige Achsanzahl ein.

Ablauf Gültigkeitsdauer: Pre-Pay-Guthaben sind nur zwei Jahre nach der letzten Aufladung gültig. Nach diesen zwei Jahren ist eine Mautabbuchung nicht mehr möglich.

Restguthaben verfällt: Restliches Guthaben verfällt fünf Jahre nach der letzten Aufladung (also drei Jahre nach Ablauf der Gültigkeitsdauer) – es sei denn, innerhalb dieses Zeitraums wird erneut Guthaben aufgeladen oder die GO-Box zurückgegeben. Mit einer Aufladung innerhalb von fünf Jahren wird das auf der GO-Box vorhandene Restguthaben wieder gültig (Gesamtguthaben = altes Guthaben + neues Guthaben).

GO-Box zurückgeben

Sie benötigen Ihre GO-Box nicht mehr?

Die GO-Box ist ein Leihgerät. Wir bitten Sie daher, uns die GO-Box zurückzugeben, wenn Sie sie nicht mehr benötigen. Besuchen Sie hierfür entweder eine GO-Vertriebsstelle oder schicken Sie die GO-Box per Post an:

ASFINAG Maut Service GmbH
OBU-Retouren
Rosenbach 130
9183 Rosenbach
Österreich

Lassen Sie die GO-Box sperren, bevor Sie sie versenden, um unnötige Mautabbuchungen zu vermeiden. Kontaktieren Sie hierfür das ASFINAG Service Center und geben Sie Ihre PAN (Personal Account Number) bekannt. Diese finden Sie auf der Fahrzeugdeklaration und auf jedem Vertriebsstellenbeleg.